Die BRD-Depazifikation

Ken Davis ist zurück auf seinem Ende letzten Jahres eingeschlagenen Weg, das Vehikel seiner Vorstellungen zum völkerrechtlichen Status Quo der BRD weiter in den Morast abstruser Theorien zu fahren. Es geht hier speziell um die Frage, ob in Europa endlich Frieden eingekehrt ist oder ob das durch die Kapitulation des Dritten Reichs wieder auferstandene Deutsche Reich sich im Kriegszustand mit den Alliierten befindet und durch deren fortdauernde Besatzung an souveränem Handeln gehindert wird. Dieses Szenario ist zwingende Voraussetzung für Ken Davis‚ andauerndes Gefasel von der Haager Landkriegsordnung, die im Frieden keine Anwendung finden könnte. Da auf NTA das Prinzip gilt, einmal geschriebenes niemals zur revidieren, ist nicht schwer zu erraten, zu welchem Ergebnis die Betrachtung von Ken Davis kommen muss. (mehr …)

Advertisements

Quo Vadis, NTA?

Wollte man den heute auf News Top-Aktuell veröffentlichten Artikel inhaltlich in einem Satz zusammenfassen, müsste das wohl etwa so aussehen: Die Verschwörung aus Politik, Wirtschaft, Finanzen und Medien hat die Pegida-Bewegung ersonnen und inszeniert, um von den unangenehmen Wahrheiten abzulenken, mit denen Ken Davis das Land überschwemmt. Wem bis zum Ende des Texts nicht zumindest ein „wie bitte?“ entgleitet, dem ist wohl nicht mehr zu helfen. Bisher hat sich auch noch niemand getraut, einen Kommentar zu verfassen. Vermutlich sind sich selbst eingefleischte Fans des Blogs nicht ganz sicher, ob Ken Davis das tatsächlich ernst meint. (mehr …)

Der Verlust der Proportion

Wer dachte, Ken Davis würde die besinnliche Jahreszeit und seine dreiwöchige Abstinenz zur Selbstreflexion nutzen, der hat sich entschieden getäuscht: Schon den ersten Artikel des neuen Jahres nutzt er, um im gewohnten Größenwahn seinen Blog auf Grundlage der Jahresstatistik, die WordPress an alle Blogger verteilte, erneut mit der professionellen Presse (das sind die, die echte Journalisten beschäftigen, welche für ihre Tätigkeit auch mal vor die Tür gehen müssen) zu vergleichen. Unter den deutschsprachigen Blogs auf WordPress dürften sich seine Besucherzahlen durchaus sehen lassen, aber in dieser Kategorie fühlt er sich falsch aufgehoben. Er ist der festen Überzeugung, dass seine grammatikalisch aufgeplusterte ein-Mann-Redaktion („wir“) keinen Blog, sondern ein „Informationsmedium“ betreibt. (mehr …)

Die BRD-Variation

Den neuesten Beitrag zur Erfolgsgeschichte über die praktizierte Staatsleugnung auf NTA kann ich nahezu unverändert so bestätigen (das Original ist übrigens schon ein paar Tage alt). Ich habe lediglich zwei Begriffe durchgängig geändert, die mir in dem Bericht falsch überliefert erschienen. Ich habe meine Korrekturen kursiv gestellt, aber eigentlich ist das hier ein reiner Reblog: (mehr …)

Die BRD-Stagnation

Fünf Wochen nach Ken Davis‘ Aufforderung an seine versammelte und geschätzte Leserschaft, sämtliche ihrer seit 1990 gezahlten Steuern per Musterschreiben zurück zu fordern, gibt es abgesehen von der steigenden Zahl von Artikeln mit (wegen Überlastung) abgeschalteter Kommentarfunktion kaum zählbare Ergebnisse. Offenbar sind ihm seit seinem ersten Zwischenbericht lediglich weitere Ablehnungsschreiben der Finanzämter auf die eingereichten Anträge zugespielt worden. Wie er zu Beginn seines neuesten Beitrags zum Thema selbst erläutert, hatte er sich deshalb ursprünglich dazu entschlossen, das Ausbleiben weiterer Neuigkeiten ordentlich als ersten Teilsieg zu feiern (*). Der Artikel sollte den Titel „Keine Antwort vom Finanzamt Kaufbeuren“ tragen.

Nun verspricht die reine Ereignislosigkeit nicht die allerbeste Vorlage für einen Sensationsartikel zu sein, wie wir ihn von Ken Davis zum Wochenende erwarten und so kann man nur von großem Glück sprechen, dass offenbar in letzter Minute ein ganz hervorragend vernunftbefreiter Leser von NTA neuen Zündstoff für die Kampagne rund um die BRD-Lüge liefert… (mehr …)

Die BRD-Deduktion

Durch die unbesonnene Verbreitung von Theorien anderer, nicht weniger verwirrter Zeitgenossen, findet sich Ken Davis in einer ihm sicherlich nicht neuen Situation wieder: Dem Aufstellen einer Behauptung folgt die Erkenntnis der Konsequenzen aus derselben. Ich hatte bereits geahnt, dass die mit den Mitteln traditioneller Logik schwer zu beschreibende Fiktion von der BRD-Lüge eine ganze Reihe spannender Schlussfolgerungen zulassen würde. Das dämmert nun auch Ken Davis allmählich und so pickt er sich die angenehmeren Kuriositäten darunter heraus, um sie als neue Enthüllungen auf seinem Blog zu veröffentlichen.

Das einzige, was auf News Top-Aktuell gar nicht geht, ist die Richtigstellung einer bereits veröffentlichten Information. Wenn sich nun plötzlich aus der Fortführung der Beweiskette zur Unstaatlichkeit Deutschlands die Erkenntnis ergibt, dass man in Deutschland gar keine Fahrerlaubnis zum Führen eines Kraftfahrzeugs benötigt, dann ist das eben eine Tatsache. Ken Davis ist diese Offenbarung selbst ein bisschen unheimlich, aber ein Zitat aus dem Kinderfernsehprogramm von Peter Lustig hilft ihm, die Sache zu rationalisieren: „Klingt komisch… is‘ aber so!“. (mehr …)

Die BRD-Kontradiktion

Die Veröffentlichung der Theorie von der „BRD-Lüge“ auf NTA ist erwartungsgemäß trotz erheblicher Mängel in der Argumentation auf großes Interesse gestoßen. Die Kommentarfunktion zu den betreffenden Artikeln wurde bereits einen Tag nach der Veröffentlichung des ersten wegen Überfüllung des Postfachs deaktiviert. Entgegen der Ankündigung im zugehörigen Text am Ende der beiden Artikel, wurde sie bisher auch noch nicht wieder freigeschaltet. Stattdessen wendet sich Ken Davis mit neuen Einträgen in seinem Blog an die am Thema interessierten Leser. Dabei offenbart sich eine erhebliche Divergenz der Interessenlagen zwischen Ken Davis und seinem Klientel. (mehr …)